Es können Versandkosten entstehen. Versandkostenfrei innerhalb Deutschland
(ohne Inseln und Hochgebirge)
Versandkostenfrei ab 100,- € nach Belgien; Luxemburg; Niederlande (außer außereurop. Gebiete); Österreich; (ohne Inseln und Hochgebirge)
Warenkorb:
0 Artikel
Traumöfen
Neue Kaminöfen, neue Öfen im historischen Stil sowie original antike Herde und Öfen                                                                                   Wir liefern auch in die Schweiz !


Schornsteinberechnung nach EN 13384 erforderlich

Warum ist eine Schornsteinberechnung nach EN 13384 erforderlich?

 

Diese Informationen gelten auch für Österreich und die Schweiz .Beachten Sie aber die Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Baugesetze die in IHREM Land gelten, wo Sie die Einzelraumfeuerungsanlage installieren.

In den meisten Bundesländern Deutschlands ist 10 TAGE VOR der Installation der Einzelraumfeuerungsanlage (ERFA) nach den Landesbauordnungen der Schornsteinfeger/ Kaminkehre zu informieren. Der muss zustimmen, ob diese ERFA am Schornstein angeschlossen werden darf.

Deshalb ist ein spontankauf übers Internet nicht möglich.

Diese technischen Daten sind zwingend erforderlich. Ohne diese kann mit dem Computerrechnungsprogramm keine Schornsteinberechnung nach EN 13384 erfolgen:

  • KW Zahl, Nennwärmeleistung
  • Mittlere Abgastemperatur
  • Erforderlicher Kaminzug
  • Abgasmassenstrom.

 

  • Was für ein Schornstein ist vorhanden? Gesamtlänge und Querschnitt.
  • Wie ist der Durchmesser der erforderlichen Ofenrohre?


In Deutschland  wurden bis ca. 1965 gemauerte  Schornsteine in Gebäuden aus Ziegelsteinen errichtet. Nur auf dem Gebiet der ehemaligen DDR wurden noch bis  ca. 1990 gemauerte Schornsteine errichtet. Oft wurden diese gemauerten Schornsteine saniert, mit Edelstahlrohren oder mit neuen keramischen Innenteilen.

In fast allen Gebäuden errichtet ab 1965 wurden Schornsteine aus Schamottesteinen oder keramischen Materialien gebaut, Ausnahme DDR. Ab ca. 1980 werden auch Schornsteine, meistens am Gebäude, außen errichtet, aus Edelstahlsystemen. Diese Schornsteine haben Innendurchmesser rund, quadratisch oder rechteckig. Für die Schornsteinberechnung muss man wissen welcher Schornsteintyp mit welchem Innendurchmesser  ist vorhanden? Auch muss man wissen, wo steht der Schornstein, im Gebäude, im Gebäude an einer Außenwand, außerhalb des Gebäude,  evtl. am Gebäude nachträglich errichtet.
Wenn der Schornstein sich im Gebäude befindet, geht er durch ein Dachgeschoss, das ausgebaut und isoliert ist oder durch ein nicht bewohntes, nicht ausgebautes, nicht evtl. isoliertes Dachgeschoss. Das bezeichnet man als Kaltbereich und das hat Einfluß auf die Abgasführung und kann evtl. zu einer Kondenswasserbildung kommen.

Die Gesamtlänge der Ofenrohre mit Durchmesser vom Ofen bis zum Loch im Schornstein. Die Winkel die verbaut werden ( 22, 33,45 oder 90° Winkel) Jeder Winkel bedeutet eine Verringerung der Strömungsgeschwindigkeit der Abgase.

Dazu das Beispiel der Morsö Öfen der Baureihe 7300 und 7400. Diese Öfen haben eine  sehr niedrige mittlere Abgastemperatur von NUR 182° C.

Diese Öfen können nicht an 75% aller vorhandenen und neu zu errichten Schornsteine angeschlossen werden. Es kommt zu einer Kondenswasserbildung.

Bei bestehenden Schornsteinen muss man auch wissen, sind an diesem Schornstein bereits ERFA angeschlossen und wie viele und mit welcher KW Zahl. Denn  es kann sein, dass die ?neue? ERFA nicht an dem Schornstein angeschlossen werden kann, weil bereits ERFA vorhanden sind.

Dazu ein Beispiel. In einem Mehrfamilenhaus mit 2 Etagen plus Erdgeschoss , und einer Gesamtschornsteinlänge von 11 Meter  mit Durchmesser 150 mm, sind bereits in der 1. und 2,. Etage ERFA im Betrieb. Nun soll im Erdgeschoss der Morsö Ofen 7343 errichtet werden. Geht nicht! Begründung: Gesamtschornsteinlänge zu lang. Es kommt zu Kondenswasserbildung, weil der Morsö Ofen 7343 eine mittlere Abgastemperatur von 182°  C hat.

Bei Öfen die einen  Frischluftanschluss haben und wo ein Frischluftanschluss erforderlich ist, kann die Frischluftzufuhr auch über ein Schornsteinsystem erfolgen.

Bei der Montage eines Raumluftunabhängigen Ofen mit DIBT Zulassung an einem Schornstein, ist zwingend eine  Schornsteinberechnung erforderlich.

In keinem Fall darf eine ERFA an einem Schornstein angeschlossen werden, wo bereits ein offener Kamin( Bauart 2 ) angeschlossen ist. Auch nicht an einem Schornstein wo die Öl-oder Gasheizung angeschlossen ist, wenn es sich um eine Brennwertheizung handelt.

Wenn  kein Schornstein vorhanden ist und ein neuer errichtet werden muss. Dann ist eigentlich immer eine Schornsteinberechnung erforderlich, damit der richtige Schornstein errichtet wird.

 


Copyright © Traumöfen Alle Inhalte dieser Homepage sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum der Firma Traumöfen. Die Vervielfältigung von Inhalten oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial bedarf unserer ausdrücklichen vorherigen schriftlichen Zustimmung.
webdesign MB