Traumofen bei FACEBOOK
TRAUMOFEN
bei FACEBOOK

Es können Versandkosten entstehen.

Versandkostenfrei
innerhalb Deutschland
(ohne Inseln und Hochgebirge)

Versandkostenfrei ab 100,- €
nach Belgien; Luxemburg; Niederlande (außer außereurop. Gebiete); Österreich; (ohne Inseln und Hochgebirge)

Wissenswertes für den Kauf, Einbau und Betrieb unserer antiken und neuen Herde und Öfen.

 

Wärmbedarf

Achten Sie bei der Auswahl unserer Herde und Öfen ausser auf optische Überlegungen auch auf Ihren Wärmebedarf. Bei gut isolierten neuen Gebäuden benötigen Sie weniger als bei älteren Häusern. Bei Altbauten mit hohen Räumen z.B. 3,50m Höhe benötigen Sie mehr Leistung als bei neuen Häusern mit einer Deckenhöhe von 2,50m. Überlegen Sie auch ob Sie den Ofen als Zusatzheizung oder evtl. als Vollheizung nutzen möchten.

Raumheizvermögen

Alle unsere Angaben über KW Leistungen unserer Herde und Öfen stehen bei den Angeboten. Für Gebäude die nach den neusten Wärmeverordnungen gebaut sind, ist der Heizbedarf niedriger, für Niedrigenergiehäuser mit kontrollierter Luftzufuhr sind besondere Maßnahmen zu treffen. In diesen Gebeuden dürfen keine original antike Öfen installiert werden, sondern nur neue Öfen und Herde, die für Raumluftunabhängigen Betrieb zugelassen sind und evtl. eine DIBT Zulassung haben. Fragen Sie uns. Bitte überprüfen Sie bei der Auswahl Ihres Ofens die Raumgröße und die Heizleistung des geplanten Aufstellortes. Wenn es Ihnen allerdings in erster Linie beim Kauf unserer antiken Öfen um die Antiquität geht, dann müssen Sie dies nicht berücksichtigen.

Bei zu hoch gewählten Heizleistungen des Ofens wird der optimale Wirkungsgrad nicht erreicht, dadurch entstehen unnötig hohe Heizkosten. Ein ständiger Betrieb mit geringer Leistung führt zur hoher Russbildung im Ofen. Wenn der Ofen mit Nennwärmeleistung betrieben wird ist die Russbildung nur gering.

Bei zu niedrig gewählter Heizleistung besteht die Gefahr der Überhitzung des Ofens, das kann zur Zerstörung des Ofens führen, insbesondere die Schamottesteine und das Gusseisen werden dann beschädigt. Heizen Sie einen Ofen aus Gusseisen niemals so heiß, das die Gussteile rot glühend werden, auch die Herdeinlegeplatten und Ringe dürfen nicht überhitzt werden. In diesem Falle erlischt unsere Garantie.

Schornstein

Bevor Sie sich entscheiden einen neuen oder original antiken Küchenherd oder Ofen bei uns zu kaufen, den Sie auch mit Holz oder Kohle betreiben möchten, sollten Sie immer Ihren Schornsteinfeger fragen, ob Ihr Schornstein in Ordnung ist und für Ihren „Traumofen“ geeignet ist. Sollte Ihr Schornsteinfeger Fragen zu unseren Öfen haben, so kann er uns anrufen oder intensiv diese Internetseite durchsuchen, hier findet er alle Informationen.

Bauarten

Bauart 1 - Öfen und Herde haben einen geschlossenen Feuerraum, dessen Tür nur für die Bedienung geöffnet wird. Das ist nicht bei antiken Herden und Öfen so. Es ist erlaubt, bei ausreichenden Zugverhältnissen mehrere Öfen der Bauart 1 an den gleichen Schornstein anzuschließen. Steht in der Artikelbeschreibung, wie z.B. Mehrfachbelegung des Schornsteins zulässig.

Bauart 2 - Diese Öfen haben evtl. keine verschließbare Türe, z.B. antike Französische Kaminöfen, oder einen Feuerraum der mit geschlossener und geöffneter Türe betrieben werden kann. Diese Öfen brauchen immer einen eigenen Schornstein in Deutschland. Es gilt auch eine eingeschränkte Nutzung für diese Öfen. Die neuen Franklin Kaminöfen fallen z.B. unter Bauart 2.

Rauchrohranschluss

Bei unseren antiken Herden und Öfen gibt es sehr unterschiedliche Rauhrohrabgänge im Ø. Das liegt daran, dass früher jeder Hersteller seine eigenen Rauchrohrabgänge gebaut hat, es gab noch keine Norm und Zollmaße, die heute nicht kompatibel mit genormten Rauchrohren sind. Das ist aber kein Problem für uns. Bei jedem Herd und Ofen haben wir entweder einen neuen Rauchrohrstutzen für Serienrohre gebaut oder ein Reduzierstück für Serienrohre. Damit haben Sie also keine Probleme, wir bauen jedes Reduzierstück, wir bauen auch für Ihren antiken Herd oder Ofen ein Reduzierstück, denn ohne diese Sonderanfertigung geht es nicht. Folgende Rauchrohre haben wir immer vorrätig: 120, 130 und 150 mm. Alles andere können wir besorgen, wir lösen wirklich jedes Anschlussproblem. Die Herde können teilweise oben auf der Herdplatte den Rauchrohrabgang haben, oft links oder rechts, manchmal auch in der Mitte oder hinten links oder mittig oder rechts. Antike Öfen haben meistens hinten den Anschluss, auch schon mal oben oder an der Seite, allerdings in unterschiedlichen Höhen, es gibt keine Norm.

Drosselklappe

Der Schornsteinzug kann je nach Wetterlage, Außentemperatur, Windverhältnisse und Belastung sehr unterschiedlich sein. Unser Rat, in jedem Fall, falls möglich, an dem Rauchrohranschluss ein Rohr mit Drosselklappe einbauen, damit können Sie jederzeit den richtigen Zug einstellen, und Sie sparen damit Brennstoff. Je nach Rohrlänge und den Örtlichen Verhältnissen ist es ratsam einen Rohrbogen mit Reinigungstüre einzubauen. Dort können Sie dann leicht den Russ in den Rohren entfernen, ohne den Ofen wegzurücken und die Rohre abzubauen.

Wärmeabgabe

Unsere Herde und Ofen sind Strahlungsöfen oder Konvektionsöfen. Bei Strahlungsöfen, Herde zählen auch dazu wird die Wärme über die Gussteile, bei Herden über die Herdplatte und den Herdkörper abgegeben, das kann bei Herden Blech oder Gusseisen sein. Bei unseren Öfen die Ihre Wärme über Konvektion abgeben, wird die Luft zwischen Feuerungsraum und Außenwand erwärmt und an den Raum abgegeben. Strahlungswärmeöfen benötigen einen größeren Abstand zu brennbaren Materialien. Die erforderlichen Abstände stehen in der Artikelbeschreibung oder der Zeichnung zu unseren antiken und neuen Öfen und Herden.

Rußbildung

Die Verrußung der Sichtscheiben aus Glas oder bei antiken Öfen meistens Glimmerscheiben, ist immer ein Zeichen für eine schlechte Verbrennung. Folgende Ursachen können dafür verantwortlich sein:

 

Aufstellung der Herde und Öfen

Herde und Öfen sind keine „Leichtgewichte“ ein Deutscher Küchenherd aus Blech mit Schamottesteinen wiegt ab ca.130kg (Herdmaße ca. B 100 T 75 H 75 cm ) ein Herd aus Gusseisen kann auch bis zu 300 kg wiegen. Beachten Sie das bei Ihrer Planung. In der Regel können aber all unsere Herde und Öfen in fast allen Häusern aufgestellt werden. Beachten Sie Abstände zu Möbeln, Holzvertäfelungen, Gardinen etc. Im Radius von ca. 80cm um den Herd oder Ofen sollten sich keine leicht entzündlichen, brennbaren Gegenstände befinden. Unter dem Herd und Ofen muss immer eine nicht Brennbare Unterlage vorhanden sein. Nicht erforderlich bei Fliesen oder Naturstein, wie Granit oder Marmor. Wenn Sie einen Boden aus Holz, Parkett, Laminat, Teppich, PVC, Linoleum oder Kork haben dann benötigen Sie eine Platte aus Glas, Stahl, Edelstahl, oder Naturstein. Wir fertigen für Sie jedes Sondermaß aus Stahl in allen RAL Farben lackiert oder aus V2A Edelstahl gebürstet. Wir haben Serienbodenplatten aus Glas und Stahl in unserem Angebot, siehe unter Bodenplatten.

Transport

Wenn wir selber liefern, stellen wir den Herd oder Ofen dorthin, wo Sie ihn stehen haben möchten. Vorausgesetzt das ist technisch und juristisch möglich. Sämtliche Verpackung nehmen wir mit. Wenn wir mit einer Spedition liefern, siehe unter Lieferbedingungen. Wenn Sie den Herd oder Ofen selber bei uns abholen, wird er verpackt und bei Ihnen ins Fahrzeug verladen. Wir haben alle erforderlichen Transport und Verpackungsmittel am Ort, hier in Hünxe. Herde und Öfen müssen immer stehend transportiert werden. Viele Öfen können zerlegt werden um sie zu transportieren. Falls Sie Ihren Herd oder Ofen bei uns abholen wollen, sagen Sie uns mit welchem Fahrzeug Sie kommen wollen, evtl. müssen Sie sich ein größeres oder einen Anhänger besorgen. Hinweis: Wenn Sie selber abholen ist das Teil nicht transportversichert.

Brennmaterial

Verwenden Sie nur das Brennmaterial, was für den Ofen oder Herd zugelassen ist. Beachten Sie unsere Hinweise. Das Verbrennen von Abfällen, wie lackiertes, beschichtetes Holz oder Spannplatten ist verboten und führt zum Verlust Ihrer Garantie. Die Bundesimmissionsschutzverordnung verbietet auch das Verbrennen von Abfällen.

Frischluftzufuhr

Jeder Herd und Ofen braucht für eine einwandfreie Funktion ausreichend Frischluft. Diese Luft holt sich der Herd und Ofen aus dem Raum wo er aufgestellt ist. Es ist deshalb sehr wichtig während des Betriebs Ihres Herd oder Ofen immer für frische Luft zu sorgen. Siehe auch unter“ Heizen mit Holz“. Öffnen Sie ab und zu ein Fenster oder eine Außentüre. Es ist völlig falsch, den Raum abzuriegeln gegen Frischluft. Ein Ofen mit 8KW Wärmeleistung verbraucht ca. 25m³ Frischluft pro Stunde. Eine nicht ausreichende Frischluftzufuhr führt zu einem schlechten Brand des Brennmaterials und zu einem schlechten Raumklima. Ermüdungtritt ein. Beachten Sei die Hinweise zu Raumluftunabhängigen Betreib. Bei den Angeboten der Öfen und Herde finden Sie die Hinweise.

Raumlufttechnische Anlagen

Die Feuerungsverordnung „FeuVO §4 Aufstellen von Feuerstätten“ schreibt vor, dass bei gleichzeitigen Betrieb einer Feuerstätte ( Ofen oder Herd ) und raumlufttechnischen Anlagen, wie Dunstabzugshauben, Badentlüfter und Wohnungslüftungsanlagen kein Unterdruck im Wohnraum auftreten darf, der ein Austreten von Rauchgasen bzw. Kohlenmonoxid erlaubt. Ein Druckausgleich darf nur über das Nachströmen von Frischluft aus dem Aussenbereich erfolgen. Gegebenenfalls sind geeignete Sicherheitsmaßnahmen einzubauen.

BEISPIELE:

Fall A: Feuerstätte mit Dunstabzugshaube im Abluftbetrieb. Die Luftleistungen der Dunstabzugshaube betragen bis zu 800m³/h und können je nach Raumgröße einen Unterdruck im Wohnraum erzeugen. Dadurch kann es zu Lebensgefährlichen Situation kommen, wegen Kohlenmonoxid(CO). CO ist ein Gas, das Sie nicht riechen und schmecken, siehe unter. www.google.de

Abhilfe: Einbau einer Abluftsteuerung (Fensterkontaktschalter) Die Dunstabzugshaube geht erst bei geöffneten Fenster in Betrieb. Es gibt 2 Ausführungen:


Fall B: Feuerstätte mit Dunstabzugshaube im Umluftbetrieb.

Abhilfe: Feuerstätte mit externer Verbrennungsluftleitung ist in der Regel ausreichend. Rauchrohre müssen absolut dicht sein, Hier kann es Probleme geben, wenn der antike Ofen oder Herd keinen Rauchrohrstutzen hat auf dem Serienrauchrohre nicht passen. Es ist immer ein Reduzierstück erforderlich, Siehe unter Rauchrohranschluss.


Fall C: Feuerstätte mit Be- und Entlüftungsanlage und ggf. Dunstabzugshaube im Abluft oder Umluftbetrieb.

Abhilfe:


Sonderegelungen für Herde und Öfen in folgenden Deutschen Städten. , Regensburg und München.

Stuttgart - Die Stadt Stuttgart hat für das gesamte Stadtgebiet mit einer Veröffentlichung am 18.07.1991 verboten, ausser naturbelassenes stückiges Holz, alle anderen festen Brennstoffe zu verwenden. Das Holz darf nur in Öfen und Herden verwendet werden. Wenn Sie also in der Stadt Stuttgart wohnen, fragen Sie ganz ausführlich Ihren Schornsteinfeger, ob Sie einen original antiken restaurierten Herd oder Ofen von uns anschließen und betreiben dürfen. Es ist bisher immer möglich gewesen einen Herd oder Ofen von uns in Stuttgart zu betreiben. Diese Regelung wurde im Jahre 2004 durch Ratsbeschluss der Stadt Stuttgart aufgehoben.

Aachen und Düsseldorf: In diesen beiden deutschen Städten dürfen bereits jetzt nur Einzelraumfeuerungsanlagen installiert werden, die bereits jetzt die 2. Stufe der BImSchV. erfüllen, die bundesweit erst ab dem 01. Januar 2015 gilt.

Regensburg - Die Stadt Regensburg hat am 3.03.1997 eine Verordnung über die Verbrennung fester Brennstoffe erlassen. Nach dieser Verordnung ist die Aufstellung und der Betrieb von Feuerstätten (Herde und Öfen) für feste Brennstoffe generell verboten. Nur auf Antrag können Ausnahmegenehmigungen erteilt werden. Leider kaum eine Chance für antike Herde und Öfen. Aber Sie können ja mal nachfragen.

München - Die Stadt München hat am 30.10.1999 eine neue Brennstoffverordnung beschlossen, Die Verordnung ist ähnlich, wie in Regensburg. Genehmigung nur auf Antrag. Auch hier gilt, probieren Sie es mal.

Wenn in Ihrem Wohngebiet (Stadt, Landkreis etc.) Einschränkungen für die Nutzung von Festbrennstoffen, wie Holz oder Kohle besteht dann wenden Sie sich bitte an den Gemeinde- oder Stadtrat, z.B. Bauamt und bitten Sie um Auskunft. Lassen Sie sich die Einschränkungen ausführlich erklären, oder wenden Sie sich an folgende Adresse.

Festbrennstoffbeauftragten des Gesamtverbandes des Deutschen Brennstoff- und Mineralölhandels e.V.

Dr. –Ing. Jörg Lenk
Jahnstr. 27
34233 Fuldatal
Tel. : 0561/ 816-96-04
Fax : 0561/ 816-96-05
e-mail: joerg-lenk@veh-ev.de
www.brennstoffhandel.de


Normen - Für neue Herde und Öfen gelten die DIN Normen 18891, 18892, 18895

Jeder neue Herd und Ofen muss in Deutschland und der EU ein CE-Zeichen haben. Alle original antiken Herde und Öfen haben keine DIN-Nr. und kein CE-Zeichen, brauchen Sie nicht. Unsere original antiken Öfen verfügen aber über ein Prüfgutachten, in dem nachgewiesen wird, das diese antiken Öfen die Norm der BImSchV. erfüllen und die Schweizer Luftreinhalteverordnung, und die Normen der deutschen Städte Aachen und Düsseldorf. Jedoch nicht die Normen der deutschen Städte München und Regensburg. Antike Küchenherde können nicht die Norm der BImSchV. erfüllen. Für Deutschland, Österreich und der Schweiz verkaufen wir antike Küchenherde NUR zu Dekorationszwecken oder umgebaut mit einem Ceran- Induktions- oder Gaskochfeld.

Jeder antike Herd und Ofen muss in Deutschland vom Schornsteinfeger abgenommen werden. Bei unseren neuen und antiken Öfen werden Sie keine Probleme mit Ihrem Schornsteinfeger bekommen, zeigen Sie ihm das Prüfgutachten. Wir verkaufen NUR bereits seit 2010 neue Öfen und Küchenherde die bereits jetzt die 2. Stufe der BImSchV. erfüllen und deutlich unterschreiten. Alle diese neuen Öfen und Küchenherde erfüllen auch die Normen von Aachen, Düsseldorf, München und Regensburg.

Die neue Europäische Norm für neue Öfen für Festbrennstoffe (Holz und Kohle) ist EN 13240. Sie gilt seit Juli 2006.

Und jetzt unser wichtigster Hinweis:

Wo immer Ihnen ein original antiker Herde oder Ofen angeboten wird, lassen Sie sich immer schriftlich geben, dass der Herd oder Ofen funktionsfähig ist, und die Emissionsgrenzwerte der BImSchV. erfüllt. Prüfgutachten zeigen lassen.

Wenn Sie einen funktionsfähigen Herd oder Ofen suchen, dann gibt es in Deutschland nur sehr wenige Anbieter. Ebay, Flohmärkte, Antikhändler sind der völlig falsche Markt zum Kauf eines garantierten restaurierten Herds oder Ofen. Bedenken Sie: ein Herd oder Ofen, den Sie benutzen möchten zum Heizen ist eine technische Antiquität, und die muss garantiert funktionieren, sonst sind Sie Lebensgefährlich!!! Siehe auch unter „ wir restaurieren“.

Wenn Sie einen Herd oder Ofen nur für Dekozwecke suchen, also niemals für Holz oder Kohle benutzen möchten, dann können Sie natürlich viele Dinge die hier beschrieben wurden, unberücksichtigt lassen. Das gilt für alle unsere Herde die mit einem Kochfeld umgebaut sind. Wir deklarieren alle Herde und Öfen die nicht funktionsfähig sind. In der Beschreibung heißt es: Nicht funktionsfähig, nur Dekoteil.

Begreifen Sie jetzt, das der Kauf und Betrieb eines originalantiken Ofens oder Herds etwas anderes ist als der Kauf eines z.B. antiken Stuhls. Wir hoffen , dass jetzt jeder der das liest, begreift, das ein Antikhändler, der überhaupt keine Ahnung von Öfen hat, Ebay, Flohmärkte der völlig falsche Einkaufsmarkt für funktionsfähige Öfen und Herde ist.

 

Alle diese Angaben wurden mit größter Sorgfalt erstellt, wir haften jedoch nicht für falsche Angaben und Druckfehler. Diese Seite Wissenswertes wird ständig aktualisiert und ergänzt.

Machen Sie selber Vorschläge, stellen Sie fragen an uns, den traumofen.de ist und soll die beste Internetseite zum Thema antike Küchenherde und Öfen bleiben.

Traumöfen im August 2013.